Schulsanitäterausbildung

Pro­jekt : “Erste Hil­fe” von Kindern für Kinder:

Am 19.02.2020 fand in der Lud­wigschule zum acht­en Mal ein beson­deres Pro­jekt statt. 17 Kinder des 3. Jahrganges hat­ten sich für das Pro­jekt “Aus­bil­dung zum Schul­san­itäter” angemeldet. An ihrem freien Tag kamen die Jun­gen und Mäd­chen in die Schule und wur­den von Frau Maren Hof­feld (Ers­thelfer­aus­bilderin des DRK an die Grund­la­gen der ersten Hil­fe im Grund­schul­bere­ich herange­führt.

Die The­men des Pro­jek­t­tages waren :

Notruf abset­zen, kleine Wun­den ver­arzten (Pflaster), Bauch­schmerzen, Hitze — Kälte — Schä­den, Kopfver­let­zun­gen, stärkere Blu­tun­gen, sta­bile Seit­en­lage

 

 

 

 

 

Gegen­seit­ig wur­den Ver­bände an Armen, Beinen oder am Kopf angelegt. Es gab viel Zeit zum Üben und aus­pro­bieren. Durch dieses Pro­jekt sollen die Schüler stärk­er in das Schulleben inte­gri­ert wer­den. So kön­nen sie  ler­nen, Ver­ant­wor­tung zu übernehmen und anderen zu helfen. Jede Pause befind­en sich 2 Schul­san­itäter, mit Leuchtwest­en und Erste — Hil­fe­taschen mit Pflastern und Ver­band­szeug, im Ein­satz auf dem Schul­hof .

 

 

 

 

 

Vie­len Dank an die Kinder des drit­ten Jahrganges, die an ihrem freien Tag in die Schule gekom­men sind, um die Ers­thelfer­aus­bil­dung zu absolvieren. Danke, ihr seid spitze!

Kommentare sind abgeschaltet.