Robotic in der Stadtbücherei

Konzen­tri­ert beu­gen sich die Kinder über einen Plan. Die Schüler der Lud­wigschule disku­tieren angeregt, wo denn wohl die Schwach­stelle ihres Lin­i­en­net­zes liegen kön­nte. Denn „Ozobot“, ein klein­er Robot­er von der Größe ein­er Zwei-Euro-Münze, ist schon wieder vom Weg abgekom­men.…

 

 

 

 

 

 

Mit dem Besuch in der Stadt­bücherei Ibben­büren am 05.02.2020 wur­den  den Kindern des 4. Jahrgangs Möglichkeit­en des Pro­gram­mierens mit Hil­fe von kleinen Robot­ern nahe gebracht. Dabei ging es um neue For­men von Kreativ­ität und dig­i­tales Denken.       (Bilder und Text: M. Tiemey­er)  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto­ga­lerie 2019:

In der ersten Woche im Feb­ru­ar besuchte der 4. Jahrgang für 1,5 Stun­den die Stadt­bücherei. Dort erhiel­ten die Schü­lerIn­nen eine Ein­führung in Robot­ic. Frau Schnit­tk­er erk­lärte den Kindern was “pro­gram­mieren” bedeutet und wie man es ganz ein­fach nach­spie­len kann. So wurde zunächst ana­log pro­gram­miert, indem die Kinder sich gegen­seit­ig durch einen Par­cours lot­sten. Danach lern­ten die Kinder Bibots und Blue­bots sowie Ozobots ken­nen. Nach ein­er kurzen Erk­lärungsrunde durften die Kinder aus­pro­bieren. Das ließen sich die Kinder nicht zweimal sagen und waren mit Feuereifer dabei. In den näch­sten 2 Wochen kön­nen die Kinder der 4. Klassen, dank der Medi­enkisten der Stadt­bücherei, auch in der Schule dazu arbeit­en.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind abgeschaltet.