Vitalpfad an der Ludwigschule

Obwohl Covid-19 in allen Schulen präsent ist — oder bess­er gesagt, ger­ade deswe­gen — hat es sich die Lud­wigschule in der ver­gan­genen Woche zur Auf­gabe gestellt, den Kindern ein beson­deres Ereig­nis zu präsen­tieren. Sie eröffnete mit ein­er Ral­lye unter Ein­hal­tung der notwendi­gen Abstands- und Hygien­eregeln ihren „Denk-dich-fit Weg“.

Bei dem „Denk-dich-fit Weg“ müssen die Kinder an ver­schiede­nen Sta­tio­nen Denkauf­gaben lösen. Da das Gehirn als Muskel trainier­bar ist, hat die Schule zu jed­er Sta­tion Auf­gaben vor­bere­it­et, die unter­schiedliche Gehirnareale fordern und stim­ulieren. Mal geht es um Such­se­lauf­gaben, mal wird das räum­liche Sehen gefordert. Ziel ist, dass die Kinder konzen­tri­ert­er im Unter­richt mitar­beit­en kön­nen und weniger abge­lenkt sind. Ger­ade zur Coro­na- Pan­demie ent­standen somit sin­nvolle zusät­zliche Denk- und Bewe­gungse­le­mente an 10 Sta­tio­nen im Freien. Wohl gemerkt, Bewe­gung in der frischen Luft erhöht die geistige Leis­tungs­fähigkeit um bis zu 20 %! (Text: S. Lauerer)

Inspiri­ert wurde das Kol­legium durch den Vitalp­fad in Met­tin­gen. In Zusam­me­nar­beit mit der Gedächt­nis­trainer­in Mari­ta Wielage-Bück­er ent­stand als Ergeb­nis der „Denk dich fit“ – Weg.

Kommentare sind abgeschaltet.