Kein Schulbesuch für Mitarbeitende der Firma allfrisch/Sprehe

Guten Tag,

auf­grund des derzeit unklaren Aus­bruchs­geschehens wird in Bezug auf den Kita- und Schulbe­such der Kinder von Mitar­bei­t­en­den der Fir­ma Sprehe/Allfrisch bzw. der entsprechen­den Per­sonal­dien­stleis­ter Fol­gen­des ver­an­lasst:

Alle Kinder von Mitar­bei­t­en­den der o.g. Fir­men sollen in dieser Woche nicht mehr Kita oder Schule besuchen, auch wenn die Eltern bish­er nur als Kon­tak­t­per­so­n­en unter Quar­an­täne ste­hen. Soweit möglich und mit den erziehungs­berechtigten Eltern abges­timmt soll der Besuch heute so schnell wie möglich been­det wer­den.

Diese Infor­ma­tion dient der ein­heitlichen Infor­ma­tion­sweit­er­gabe an mögliche Anrufende in diesem Kon­text und zur Weit­er­gabe an Schulen und Kitas aus den Orten, in denen auf unserem Ken­nt­nis­stand basierend Mitar­bei­t­ende wohnen.

Fre­undlich­er Gruß

i.A.Tilman Fuchs

Dez­er­nent für Schule, Kul­tur, Sport, Jugend, Soziales und Gesund­heit

Kommentare sind abgeschaltet.