Aktionstag „Kleine Forscher“: Kommst du mit, die Zeit entdecken?

Am 12. Juni findet jährlich der Aktionstag vom „Haus der kleinen Forscher“ statt. Dieser Aktionstag wird jährlich vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt, um Jungen und Mädchen im Grundschulalter für Naturwissenschaft und Technik zu interessieren. In diesem Jahr hat der 2. Jahrgang gemeinsam an dieser Aktion teilgenommen und versucht, das Thema Zeit auf verschiedenen Ebenen zu entdecken und erfahrbar zu machen. So wurden verschiedene praktische und theoretische Aufgaben rund um das Thema Zeit angeboten:

IMG_0502 IMG_0504 IMG_0508 IMG_0510

 

Kinder bearbeiten ihren

„Stammbaum“.

 

 

 

 

 

Kinder der 2a und 2b versuchen gemeinsam, Aufgaben zum „Dauerkalender“ zu bearbeiten.

 

 

  

 

Die Kinder bauen gemeinsam in Partner oder Gruppenarbeit Sanduhren.

 

 

 

 

Jeder ist konzentriert dabei oder diskutiert mit seinen Partnern, wie man am besten beim Bauen vorgeht.

 

 

 

 

IMG_0511

 Hier wird die Sanduhr eingestellt. Wie lange braucht der Sand um durchzulaufen?

Welche Zeit werde ich mit meiner Uhr messen können?

 

Kinder beim Bau einer Wasseruhr:

 

IMG_0506IMG_0517

 

 

 

 

 

 

 

 

  

IMG_0516

Hier wird eine Wasseruhr geeicht. Gemeinsam mit den Kindern misst Frau Pohlmann, wie viel Wasser in 10 Sekunden abläuft und trägt Eichstriche auf der Wasseruhr auf.

 

Am Ende des Projektes gab es eine gemeinsame Reflexion. Dort wurden Fragen beantwortet, warum Die Uhren alle unterschiedlich lang laufen, wieso man trockene Gläser zum Bau der Sanduhr verwenden muss und wie man beim Bauen am besten vorgeht. Zum Schluss gab es für jedes Kind noch eine Urkunde vom Haus der kleinen Forscher. Es war eine tolle Aktion, die nicht nur den Kinder Spaß gemacht hat.

IMG_0518

Kommentare sind abgeschaltet.