Kontakt + Konzept der OGGS

Seit dem Schul­jahr 2004/05 gibt es an der Lud­wigschule das Ange­bot der offene Ganz­tags­grund­schule (OGGS). Bevor diese einge­führt wurde, gab es bere­its die ver­lässliche Schulzeit (VSZ / Schule von acht bis eins).

Ins­ge­samt wer­den in bei­den Betreu­ungs­for­men im Schul­jahr 2019/20 100 Kinder betreut, davon 72 in der OGGS und 28 in der VSZ. Den Kindern ste­hen sechs unter­schiedlich ein­gerichtete Räume zur Ver­fü­gung. Außer­dem ist an 2 Nach­mit­ta­gen die Turn­halle für die OGGS reserviert. Neben Hausauf­gaben­be­treu­ung, gemein­samen Mit­tagessen und Freispiel wer­den im regelmäßi­gen Wech­sel Pro­jek­te ange­boten. Diese sind in der Regel für eine feste Kinder­gruppe und laufen über einen Zeitraum von 6–8 Wochen. Immer wieder gibt es auch Ange­bote, die für alle Kinder offen sind, beson­ders im Sport­bere­ich. Baste­lange­bote und hauswirtschaftliche Ange­bote laufen oft par­al­lel zum Freispiel.

Folgende Angebote gibt es in der OGGS:

    Sport (Fußball, Spiel- und Bewegung…)

 

 

 

 

 

 

 

Wald- /Stadtprojekt

       Graffiti

  Filmprojekt

      Kreativ-Angebote

       Backen

 

Ziele der päd. Arbeit :

• Verbesserung der Vere­in­barkeit von Fam­i­lie und Beruf

• Raum für Erziehung

• Chan­cen fürs Ler­nen zur Verbesserung der

• Bil­dungsqual­ität und Chan­cen­gle­ich­heit

• Zeit zum Fördern

Schule soll Lern- und Lebensraum der Kinder sein, dazu gehört:

Den sozialen Erfahrungsraum erleb­bar zu machen, durch gemein­sames Spie­len und Ler­nen, Sport zu treiben und sich musisch und kreativ zu betäti­gen.

Das Selb­st­wert­ge­fühl der Kinder stärken sowie Gebor­gen­heit und Ermu­ti­gung durch mit­men­schliche Begeg­nun­gen zu ver­mit­teln

Das Aneignen von Wis­sen durch prak­tis­ches und hand­lung­sori­en­tiertes Ler­nen über den Unter­richt hin­aus.

Betreuungszeiten:

OGGS

 Mon­tag bis Fre­itags  von 11.30 Uhr bis 16.30 Uhr (mind. aber bis 15.00 Uhr)

 „Schule von acht bis eins“

Mon­tag bis Fre­itag von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr (Aus­nahme: bis 13.10 Uhr)

An unter­richts­freien Tagen (z.B. schulin­terne Lehrerfort­bil­dun­gen) bieten wir eine Ganz­tags­be­treu­ung von 7.30 – 16.30 Uhr in unseren Räum­lichkeit­en an.

Ferienbetreuung:

In allen Ferien find­et eine schulüber­greifende Ferien­be­treu­ung statt (7.30 Uhr bis 16.30 Uhr). Dazu gehören auch die beweglichen Feri­en­t­age, die zu Beginn eines Schul­jahres fest­gelegt wer­den.

Ausgenom­men von der Ferien­be­treu­ung sind die ersten 3 Wochen der Som­mer­fe­rien, sowie die Tage zwis­chen Wei­h­nacht­en und Neu­jahr. An diesen Tagen find­et keine Betreu­ung statt!

Mittagessen:

Alle Kinder der OGGS und der Schule von 8–13 Uhr kön­nen an einem gemein­samen Mit­tagessen teil­nehmen. Das Mit­tagessen set­zt sich aus Pro­duk­ten der Fir­ma Apeti­to und frisch zubere­it­eten Speisen zusam­men. Zubere­it­et wird das Essen von einem Küchen­team an der Anne-Frank-Realschule und wird durch Mitar­bei­t­erin­nen aus diesem Team bei uns aus­gegeben.

Kosten für das Mit­tagessen zur Zeit 2,80€

Kinder die nicht am war­men Mit­tagessen teil­nehmen, kön­nen in einem anderen Raum selb­st mit­ge­brachte Snacks zu sich nehmen.

 Zum Trinken bieten wir allen Kindern Mineralwasser an.

Zusät­zlich zum gemein­samen Mit­tagessen bieten wir ab 14.30Uhr die soge­nan­nte „Kekspause“ an. Hier haben alle Kinder die Möglichkeit, einen kleinen Nach­mit­tagss­nack zu sich zunehmen (Obst, Rohkost, Zwieback, Kekse.….).

Kontakt:

Sie erre­ichen das Team der OGGS während der Schulzeit täglich

von ca. 11.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Tel.: 05451/5439686

Fax: 05451/5439687

 oggs-ludwigschule@ibbenbüren.de

Hausaufgabenbetreuung:

Die Kinder kön­nen während der Betreu­ungszeit ihre Hausauf­gaben erledi­gen. Ab 11:45 Uhr bieten wir außer­halb der Betreu­ungsräume unsere Hausauf­gaben­hil­fe an. Ziel ist es, die Kinder zu selb­st­ständi­gem und eigen­ver­ant­wortlichem Arbeit­en zu erziehen und zu gewährleis­ten, dass sie ihre Hausauf­gaben gewis­senhaft erledi­gen. Bei Fra­gen ste­hen die anwe­senden Lehrerin­nen gerne zur Ver­fü­gung und helfen wenn notwendig.
Hausauf­gaben­be­treu­ung befre­it aber nicht vom Ler­nen für Klasse­nar­beit­en, Lesen und 1x1 üben. Hier sind die Eltern gefragt, die so auch einen Überblick über das Kön­nen ihrer Kinder erhal­ten.

 

    

Kommentare sind abgeschaltet.