Artikel zur QA -2016

Lud­wigschule erre­icht in der Qual­ität­s­analyse einen hohen Bew­er­tungs­grad

Das Qual­ität­steam der Bezirk­sregierung Mün­ster besuchte die Lud­wigschule zur Durch­führung der Qual­ität­s­analyse.

Die Qual­ität­s­analyse unter­stützt Schulen in ihrer eigen­ver­ant­wortlichen Entwick­lung. Sie ver­fol­gt das Ziel, die Qual­ität von Schulen zu sich­ern und ihnen nach­haltige Impulse für die Weit­er­en­twick­lung zu geben.

Die Schule wurde auf 49 unter­schiedliche Kri­te­rien geprüft. Diese erstreck­ten sich auf die Qual­itäts­bere­iche: Ergeb­nisse der Schule, Ler­nen und Lehren – Unter­richt, Schulkul­tur, Führung und Schul­man­age­ment, Pro­fes­sion­al­ität der Lehrkräfte  und Ziele und Strate­gien der Qual­ität­sen­twick­lung. Die Lud­wigschule erhielt von den 49 zu beurteilen­den Kri­te­rien 43 Mal die beste oder zweitbeste Bew­er­tung. Nur sechs­mal bekam sie die drit­tbeste. Damit erre­ichte die Schule  mit 87 % einen hohen Bew­er­tungs­grad.

Zu den wesentlichen Stärken der Lud­wigschule zählen das vielfältige Schulleben (Bsp. Aus­flüge und Klassen­fahrten, Minipro­jek­te, Spiel- und Sport­feste, Zirkus­pro­jekt, etc.) die Koop­er­a­tion mit außer­schulis­chen Part­nern (Bsp. Sportvere­ine, Ken­nen­lern­tage für Ein­schu­lungskinder mit schu­lort­na­hen Kitas, Musikschule , Car­i­tas, etc.) und die Wertschätzung — das soziale Kli­ma (Bsp. Klassenrat/Schülerparlament, Gewalt­präven­tion­spro­jekt TAKI, Kinder­sprech­tage und Schul­san­itäter, etc.).

Auch in Zukun­ft arbeit­et das Kol­legium der Lud­wigschule weit­er­hin ziel­gerichtet an der Weit­er­en­twick­lung des indi­vidu­ellen Ler­nens unter Berück­sich­ti­gung der Dif­feren­zierung des Unter­richts und der Gestal­tung selb­st­ständi­ger Lern­prozesse. Dabei wird der zen­trale Leitgedanken aus dem Schul­pro­gramm: „Jedes Kind ist in sein­er indi­vidu­ellen Ver­an­la­gung, Begabung und in seinem sozialen Umfeld anzunehmen, zu stärken und zu fördern“ weit­er­hin von  beson­der­er Bedeu­tung sein.

Kommentare sind abgeschaltet.