Basketball – Schnupperstunde

[B]All Together @ School:

img_2482

So lautete das Motto am 3. November in der Ludwigschule in Ibbenbüren. Die beiden TVI-Trainer Stephan Ahmann (U10) und Daniel Brüggemann (U8) haben sich einen Vormittag Zeit genommen, um den Dritt- & Viertklässlern der Ludwigschule die Faszination des Basketballsports näher zu bringen. „Der Fokus der Schule und auch unserer lag dabei darauf, möglichst vielen Kindern einen Einblick in unseren Trainingsalltag zu gewähren“, erläutert Jugendkoordinator Brüggemann das Konzept. „So haben wir allen Schülerinnen und Schülern der dritten und vierten Klassen einen kleinen Vorgeschmack auf das gegeben, was sie bei unserem Training erwarten könnte.“

Insgesamt durchliefen ca. 100 Kinder die Basisübungen des Dribbelns, Passens und erlernten den Korbleger. Am Schluss stand fast immer ein Wettkampfspiel auf der Agenda. „Da haben die Schülerinnen und Schüler schon einmal einen fantastischen Teamgeist bewiesen, indem sie ihre Mitspieler ordentlich angefeuert haben“, konstatiert Stephan Ahmann den Kindern die vorhandene Teamfähigkeit.

Für den Verein wäre es natürlich erstrebenswert, wenn aus solchen Aktionen in mittlerer Zukunft neue Talente erwachsen. „Dies aber als einziges Ziel zu deklarieren, wäre zu kurz gegriffen“, meint Daniel Brüggemann. „Wir sind alle auch Idealisten, was den Basketballsport angeht. Somit ziehen wir die Motivation unserer ehrenamtlichen Arbeit auch aus der Chance, dass sich unsere Begeisterung für diesen Sport auf möglichst viele Kinder übertragen kann.“  (Text: Daniel Brüggemann, TVI)

Interessierte erreichen  D. Brüggemann unter der Mailadressedb@tvi-basketball.de

„Good morning!“, so hieß es am 20.11.2014 in der Turnhalle.

IMG_0614

Die Basketballer Courtney Belger und Jasper Chiwuzie, Mitglieder der 1. Herrenmannschaft des TVI Basketball, besuchten die Kinder des 4. Jahrgangs und führten mit ihnen eine Schnupperstunde durch. So wurde fleißig gedribbelt, Körbe geworfen und auch der ein oder andere Trick versucht. Hohe Konzentration und Anstrengung waren bei koordinativen Aufgaben gefordert, so dass mancher an seine Grenzen stieß. Mit großem Staunen verfolgten die Kinder die Tricks der Profis. Diese forderten die Kinder zu einem „Einer-gegen-Alle“- Wettbewerb heraus. Dabei hatten die Kinder das Oberwasser: Auch ein Profi hat gegen zu viele Hände keine Chance! Die Begeisterung war so groß, dass die Kinder am Ende sogar noch nach Autogrammen der beiden Profis verlangten.

IMG_0608

IMG_0612

IMG_0615

Kommentare sind abgeschaltet.