A. Fischer – Hunold: Autorenlesung in der Stadtbücherei

Am 17.10.2013 besuchte der dritte Jahrgang  eine Autorenlesung in der Stadtbücherei. Die Autorin Alexandra Fischer – Hunold las aus ihrem neusten Buch „Messerlillis wilde Töchter“ Band 2 vor.

Zur Autorin:            

Alexandra Fischer-Hunold wurde 1966 in Düsseldorf geboren. Im Anschluss an eine Banklehre studierte sie Germanistik und Anglistik an der Hochschule in Aachen und arbeitete danach bis zur Geburt ihrer Tochter 1997 im Lektorat eines Kölner Reiseführer-Verlags. Im Erziehungsurlaub ergab sich für Alexandra Fischer-Hunold die Möglichkeit das zu tun, was sie schon immer machen wollte: Romane und Vorlesegeschichten für Kinder zu schreiben. Mit ihren Büchern möchte die Autorin nicht nur unterhalten, sondern den Kindern nach Möglichkeit etwas aus der fiktionalen Welt mit in das reale Leben geben, etwas, was ihnen dort weiterhelfen kann. Die Autorin, die in Münster – Gievenbeck zu Hause ist, liebt Krimis, Rätsel und Abenteuergeschichten, die sie in einem kleinem Arbeitszimmer unter dem Dach ihres Reihenhauses schreibt. Dort hat sie die nötige Ruhe, um sich in die Welten von Messerlilli und Co. hineinzudenken. IMG_2043

Mit Ihrer offenen und lockeren Art, kam die Autorin gleich mit den Kindern ins Gespräch und erzählte viel über sich und ihre Kindheit und wie sie letztlich zum Schreiben gekommen ist. Danach entführte sie die Kinder auf eine Reise in Messerlillis Welt. A. Fischer – Hunold las sehr spannend und mit untermalenden Effekten vor und zog die Kinder so in ihren Bann. So erfuhren die Kinder einen Teil der Abenteuer, die die drei Piratenmädchen in der Karibik erleben. IMG_2045

Die Kinder hören gespannt zu.

IMG_2046

Die Lesung war sehr Abwechslungsreich, da die Autorin immer wieder inhaltliche Fragen stellte und die Geschichte kommentierte oder ausmalte. Zudem gab es eine kurze Bewegungspause, da Piraten immer topfit sein müssen.

IMG_2049

„Auf, auf ihr Landratten!“

Zum Schluss durften die Kinder Fragen stellen. A. Fischer – Hunold beantwortete alle Fragen geduldig und kindgerecht. Sie ermunterte die Kinder ihrerseits viel zu lesen und den Mut zu entwickeln, einfach drauflos zu schreiben. Stolz waren die Kinder auf die Autogrammkarte, die jedes Kind erhielt. Zudem signierte sie mitgebrachte Bücher. Natürlich wurden alle Bücher der Autorin von der Stadtbücherei ausgeliehen, damit die Kinder sofort weiter lesen können. Insgesamt war die Autorenlesung für alle Beteiligten eine tolle Erfahrung und ein echtes Erlebnis.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind abgeschaltet.