Ludwig-Grundschüler forschen an der Anne-Frank-Realschule

Aus ein­er Idee wird Wirk­lichkeit: Manch­mal reichen per­sön­liche Kon­tak­te und ein Funke springt über. Frau Hus­mann von der Anne-Frank-Realschule hat­te mit­bekom­men, dass es einen Aus­tausch zwis­chen den bei­den Fördervere­inen unter Ein­bindung auch der Schulpflegschaftsvertreter der Lud­wigschule gegeben hat­te. Dieser Aus­tausch hat­te zum Ziel, die Zusam­me­nar­beit neu zu begrün­den und nach Koop­er­a­tio­nen zu suchen.

Diese Keimzelle war für die Lehrerin Anlass genug, direkt mit der Lud­wigschule Kon­takt aufzunehmen. Und so forscht­en Lud­wigschüler in der Anne-Frank-Realschule.
(von Markus Bischoff-Wit­trock)

Am Don­ner­stag, den 21.Juni 2012 fand ein Forsch­er-Tag für Kinder der Lud­wig-Grund­schule Ibben­büren an der Anne-Frank-Realschule statt. Der Chemie-Kurs des sieben­ten Jahrgangs hat­te einige Ver­suche zum The­ma Feuer, Wass­er und Farbe vor­bere­it­et. Nach ein­er kurzen Vorstel­lung der Gefahren­stellen und den Sicher­heitsvorschriften im Chemie­un­ter­richt durch­liefen die Schü­lerin­nen und Schüler mehrere Sta­tio­nen, an denen sie zum Beispiel her­aus­fan­den, wie ein Feuer­w­erk funk­tion­iert, welche Stoffe bren­nen und welch­es Geheim­nis hin­ter der schwarzen Farbe steckt. Zum Schluss führten zwei Schüler des sieben­ten Jahrgangs den Ver­such „Das bren­nende Taschen­tuch“ vor, bei dem sie ein Taschen­tuch in Flam­men set­zten, dieses jedoch anschließend keine Brand­spuren aufzeigte. Die Schüler erzählten, dass viele der Ver­suche span­nend waren.
„Die Ver­suche mit den Gas­bren­nern waren am cool­sten“, „ Es war Super!“, so fas­ten die Schü­lerin­nen und Schüler den Forsch­er-Tag zusam­men.
(von Louisa Beck­mann und Lea Lut­ter­bey)

Lud­wigschule: Exk­lur­sion Chemie

Kommentare sind abgeschaltet.