Zu Fuß zur Schule

Vom 18. — 29. Sep­tem­ber 2017 find­en die Aktion­stage “Zu Fuß zur Schule und zum Kinder­garten” statt an dem die Lud­wigschule zum 3. Mal teil­nimmt.

Das Aktion­steam Zu Fuß zur Schule „vom Deutschen Kinder­hil­f­swerk“  und dem ökol­o­gis­chen Verkehrsclub VCD bietet jedes Jahr im Herb­st eine Aktionswoche an. Hin­tergedanke der Aktion ist die Beobach­tung, dass viele Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule brin­gen, weil das ver­mei­dlich sicher­er ist. Dabei verunglück­ten noch 2011 die Hälfte aller im Straßen­verkehr getöteten Kinder als Mit­fahrer in einem PKW. Die Aktion­stage kön­nen uns zeigen, dass es auch ohne Auto geht.

Für unsere Kinder hat es viele Vorteile, den Schul­weg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück­zule­gen:

  • Bewe­gung ist für die Entwick­lung ihres Kindes unverzicht­bar. Wenn ihr Kind zu Fuß geht, ist es wach­er, aufmerk­samer und kann sich bess­er konzen­tri­eren.
  • Kinder, die ihren Schul­weg selb­st­ständig zurück­le­gen, kön­nen sich bess­er ori­en­tieren und erleben ihre Umwelt bewusster.
  • Auf dem Schul­weg trifft ihr Kind andere Kinder. Es knüpft Kon­tak­te, lernt sich abzu­gren­zen und trainiert damit wichtige Fähigkeit­en für sein Sozialver­hal­ten.

Nicht zulet­zt leis­ten wir mit der Aktion einen Beitrag zum Kli­maschutz und damit auch für die Zukun­ft unser­er Kinder, denn Rad­fahren und zu Fuß gehen bedeuten Null-Emis­sio­nen.

Zu Fuß zur Schule”  bedeutet für uns an der Lud­wigschule, dass möglichst alle Kinder sich aktiv beteili­gen und zu Fuß (zumin­d­est eine Teil­strecke), oder ab dem 3. Schul­jahr mit dem Fahrrad zur Schule kom­men — dies zumin­d­est in der jährlichen Aktionswoche. Gepaart ist diese Aktionswoche mit einem Wan­dertag (29.9.), an dem alle Klassen teil­nehmen. 

Kommentare sind abgeschaltet.